moserêthikê

Vorhaben

 
Eine Situation, zwei Interpretationen.
Die innerliche Verrottung des Ganzen zeigt sich am Staub auf dem Telefon, dem Bildschirm, den Schreibtischrändern. Der knallblaue Himmel macht es nur deutlicher.
Sich langsam dem traurig an einem Faden auf den Boden herunterhängenden Sonnenschutz entziehen. In sich die Abschussrampe für den Start zum letzten großen Kraftakt konstruieren, um all das für immer und geordnet hinter sich lassen zu können.






 
tatau obscur.






 
Ansehen und fein weitersagen, bitte.






 
Die Innerlichkeit abstreifen. An Schmetterlinge denken, durch den Schnee und die Kälte hindurch. Nicht zurückschrecken, sondern sich stürzen.






 
Im Zweifel für den Zweifel und für die Pubertät
Im Zweifel gegen Zweisamkeit und Normativität
Im Zweifel für den Zweifel und gegen allen Zwang
Im Zweifel für den Teufel und den zügellosen Drang

Im Zweifel für die Bitterkeit und meine heißen Tränen
Bleiern wird mir meine Zeit und doch muss ich erwähnen
Im Zweifel für Ziellosigkeit, ihr Menschen hört mich rufen
Im Zweifel für Zerwürfnisse und für die Zwischenstufen
Im Zweifel für den Zweifel, das Zaudern und den Zorn
Im Zweifel fürs Zerreißen der eigenen Uniform

Im Zweifel für Verzärtelung und für meinen Knacks
Für die äußerste Zerbrechlichkeit, für einen Willen wie aus Wachs
Im Zweifel für die Zwitterwesen aus weit entfernen Sphären
Im Zweifel fürs Erzittern beim Anblick der Chimären.






 
I got two armfuls of magazines for you
I’ll bring 'em over
so hang your holiday rainbow lights in the garden
hang your holiday rainbow lights in the garden and I’ll
I’ll bring a nice icy drink to you.






 
Ein Sex-Magazin namens "Zufriedenheit".






 
Auf in den Abend. Zum holden Gelese.






 
No. 31. Kurze Krankheit






 
No. 20. Haus.







Abendliches
Abschiede
Aisthêseis
Atmungen
Bildnisse
Bildungen
Erga
Fänge
Kala
Leben
Lieben
Malakiai
Selbste
Vorhaben
Wahrheiten
Wörter
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren