moserêthikê

Zartes

 
Raus aus allem.

haussee1

Schwimmen mit Rallen, Haubentauchern und Schwänen.

haussee2

Allein mit dem Wehen des Windes durch fellige Felder.

haussee3

Das knallige Rot der Storchenschnäbel.

haussee4

Frieden.






 
Wenn endlich die Hitze wieder in der Stadt weilt, wenn die Luft über der Karl-Marx-Allee flimmert, wenn alles erstarrt und ruhig und friedlich wird, wenn innen und außen auf der Haut nicht mehr unterschieden werden kann, und wenn am Abend dann die Mauersegler in großen Gruppen laut pfeifend durcheinander surren, das Pärchen Ringeltauben in der Linde raschelt und all die Lichter angehen, die Geräusche der Stadt sich zu einem Lied, zu den Strings of Nashville, verdichten, und wenn sich schließlich im Hauch der abendlichen Kühle der Duft des Sommers von der Hitze befreit und klar wird, dann bin ich wohl glücklich. Der Sommer ist jetzt meine Mutter.






 
Ein freier Tag. Ein schöner Regen.






 
Ich rauchte eine Zigarette, auf der zweiten der zwei Stufen vor dem Haus in der Sonne sitzend. Über den Steinplatten des Bürgersteigs, die 1964 verlegt worden waren, lag schon das träge Vibrieren des Sommers. Eines uralten Sommers.






 
Eine Woche ohne Buden auf dem Alexanderplatz. Die Freude, ihn im Durchmesser, in gerader Linie, mit dem Fahrrad zu überqueren. Das wundersame Durch-die-Löcher-Fahren.






 
160 Gb, die schwer in der Hand liegen.






 
Home for troubled mints.






 
Der Kater ist ein Künstler.






 
Die untergehende Sonne traf auf die rosafarbenen Steinblöcke.
I'm higher than high, lower than deep
I'm doing it wrong, singing along.
Go higher than high, lower than deep
Keep doing it wrong, and singing along.






 
Das in den grauen Himmel leuchtende zarte Rosa im grauen Federkleid der Ringeltaube.







Abendliches
Abschiede
Aisthêseis
Atmungen
Bildnisse
Bildungen
Erga
Fänge
Kala
Leben
Lieben
Malakiai
Selbste
Vorhaben
Wahrheiten
Wörter
... weitere
Profil
Abmelden